Jetzt für den Katholischen Medienpreis 2024 bewerben

Journalistinnen und Journalisten aus Fernsehen, Hörfunk, Print- und Onlinemedien sind eingeladen, sich um den Katholischen Medienpreis zu bewerben. Bewerbungsschluss ist der 16. April 2024.

Katholischer Medienpreis 2024

Alle Termine

14. März 2024 – 15. März 2024
14:45 bis 22:00 Uhr

Jahrestagung in Augsburg

Mehr Informationen

16. März 2024
09:00 bis 12:30 Uhr

Mitgliederversammlung 2024

Mehr Informationen

Aktuelle Beiträge

Journalist Johannes Reichart im ARD-Studio

Pressemitteilungen

GKP verurteilt Repressalien der AfD gegen BR-Reporter

Die Gesellschaft Katholischer Publizistinnen und Publizisten Deutschlands (GKP) verurteilt den Ausschluss des Reporters Johannes Reichart (Bayerischer Rundfunk BR) von Veranstaltungen der AfD in Bayern. „Hier soll ein ausgewiesener Kenner und profilierter Kritiker mundtot gemacht und die Berichterstattung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks über die unter dem Verdacht des Rechtsextremismus stehende Partei erschwert werden“, sagte der GKP-Vorsitzende Joachim Frank. „Wir protestieren gegen die Repressalien und fordern die sofortige Aufhebung sämtlicher gegen Reichart gerichteten Maßnahmen.“

Weiterlesen

Demonstration für Demokratie. Zu sehen ist ein Schild mit der Aufschrift Demokratie gegen rechte Hetze

Pressemitteilungen

GKP begrüßt Unvereinbarkeitsbeschluss der Bischöfe zum Umgang mit der AfD

Die Gesellschaft Katholischer Publizistinnen und Publizisten Deutschlands (GKP) begrüßt die Erklärung der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) zur Unvereinbarkeit einer Betätigung in der AfD mit Diensten und Ämtern in der katholischen Kirche. „Die AfD mit ihrer Ideologie ist eine Bedrohung für bürgerliche Freiheiten, auch für die Meinungs- und Pressefreiheit“, sagte der GKP-Vorsitzende Joachim Frank. „Als Medienschaffende mit christlicher Prägung stehen wir ein für die Würde und die unveräußerlichen Rechte aller Menschen. Wir sind froh, dass sich die deutschen Bischöfe in ihrer Erklärung ‚Völkischer Nationalismus und Christentum sind unvereinbar‘ unmissverständlich gegen die Verbreitung rechtsextremer Parolen aus dem Raum der Kirche heraus wenden“, fügte Frank hinzu.

Weiterlesen

Regionalgruppen

Kirchliches Know-how vermitteln

Katholisch müssen sie nicht (mehr) sein, die Bewerber und Bewerberinnen für eine Ausbildung am ifp, der katholischen Journalistenschule in München. Aber ein Wertegerüst, das ist wichtig. Und das will auch Sr. Stefanie Strobel, geistliche Direktorin des ifp, vermitteln. Am 22. Januar 2024 war sie zu Gast beim ifp-Stammtisch Rhein-Main, zu dem in guter kollegialer Nachbarschaft auch die Regionalgruppe Rhein-Main der GKP eingeladen war.

Weiterlesen