Golli Marboes Abenteuer: Die richtige Mitte finden

Golli Marboe

Golli Marboe ist Filmproduzent. Seine Firma makidofilm hat ihren Sitz in Wien und Weimar. www.makidofilm.tv. Sein "Abenteuer Journalismus" beschreibt er in den GKP-Informationen vom Oktober wie folgt:

Mein Tag beginnt in der Regel mit dem Click auf die App des ORF Hörfunkprogramms Ö1. Dort laufen um 6.55 Uhr Gedanken zum Tag und danach das Morgenjournal, die große Nachrichtensendung des ORF.
So persönlich die fünf Minuten vor Sieben in der Regel gehalten sind, so distanziert und objektiv stellen sich die Meldungen der Journalredaktion danach im Anschluss dar. Weiterlesen »

Eckpunkte: In vino veritas

Pater Christof Wolf, Geistlicher Beirat der GKP, schreibt einmal im Monat unter dem Titel "Eckpunkte" einen Impuls, der zum Nachdenken anregen soll. Im Oktober widmet er sich dem Wein:

Die DDR war bekanntermaßen ein atheistischer Staat. Religion, so meinten die Ideologen der SED, würde sich von selbst als nicht wissenschaftlich erledigen, nachdem sie als "Opium für das Volk" ausgedient habe. Zumindest im Unterbewusstsein selbiger Ideologen scheinen jedoch gewisse liturgische Elemente Spuren hinterlassen zu haben. Wie sonst wäre es zu erklären, dass trotz rigorosem Alkoholverbot im Straßenverkehr ein Priester in der Diaspora nach den sonntäglichen Gottesdiensten unbehelligt mit dem Auto unterwegs sein durfte? Auch wenn die "Genossen der Volkspolizei" wohl kaum davon überzeugt waren, dass sich der Messwein essenziell in etwas anderes gewandelt hatte, in das Blut Christi, wurde hier interessanterweise eine Ausnahme gemacht.
  Weiterlesen »

Vom Mörder zum engagierten Christen

Dieter Gurkasch berichtet beim GKP-Regionaltreffen Rheinland von seinem unglaublichen Leben und seinem Einsatz für Gefangene

Der Wandel vom Hardcore-Gangster, Mörder und Gefängnis-Ausbrecher zu einem engagierten Christen und Yoga-Lehrer ist nicht gerade selbstverständlich. Dass eine solch hundertprozentige Kehrtwende im Leben eines Menschen möglich ist – davon konnten sich GKP-Mitglieder beim Regionaltreffen im September in Bonn überzeugen, bei dem Dieter Gurkasch aus Hamburg zu Gast war. Weiterlesen »

Katholische Publizistik wohin?

Regionalgruppe Berlin zum Akademieabend zu Ehren von Dr. Ulrich Ruh eingeladen

Katholische Publizistik. Das klingt für viele wie ein Echo aus fernen Zeiten klar
getrennter Milieus und Weltanschauungen. Der Journalist gilt üblicherweise als frei und
kritisch, überparteilich und ungebunden. Ist die katholische Publizistik so katholisch
wie die liberale liberal und die sozialistische sozialistisch? Und teilen sie dieselbe
Zukunft? Welche Rolle spielt die (katholische) Publizistik in den öffentlichen Debatten
über Religion, Kirche und Gott? Diese und andere Fragen werden diskutiert. Sie führen
in öffentliche Spannungen von Eigensinn, Parteilichkeit und Bindung sowie von
Aktualität, Romantik und Reaktion. Weiterlesen »

Die zwei Leben des Dieter Gurkasch

GKP-Regionaltreffen am 25. September in Bonn

Gast des nächsten Treffens der Region Rheinland in Bonn wird Dieter Gurkasch aus Hamburg sein. Er ist ein Mann mit einem außergewöhnlichen, ja extremen Lebenslauf. Als Jugendlicher geriet er auf die schiefe Bahn, wurde zum Mörder und saß insgesamt 25 Jahre in (Isolations-)Haft. Er brach aus dem Gefängnis aus, bei einer Schießerei mit der Polizei entging er nur knapp dem Tod. Zufällig führt ausgerechnet ein Yoga-Buch zur tiefgreifenden Wende in seinem Leben. Inzwischen ist Dieter Gurkasch bekennender Christ und Yoga-Lehrer, der sich dafür engagiert, Yoga in die Gefängnisse zu bringen. Er schrieb die Autobiographie „Leben reloaded“. Weiterlesen »

Regionalgruppe Berlin diskutiert Neugestaltung der St. Hedwigs-Kathedrale

Das katholische Berlin diskutiert die Neugestaltung der St. Hedwigs-Kathedrale. Der Kardinal zieht von dannen, und viele Fragen sind offen…

Auf Einladung von Dompropst Ronald Rother kann sich die Berliner Regionalgruppe am Mittwoch, 01. Oktober, von 18.00 bis 21.00 Uhr vor Ort einen Eindruck verschaffen und sich über den geplanten Umbau informieren. Weiterlesen »

Mediensonntag: Mehr Verantwortung im Journalismus

Bergisch Gladbach - Angesichts der vielen Krisenherde weltweit wird immer deutlicher, welch großen Stellenwert ein unabhängiger Journalismus einnimmt, der sich auch ethischen Standards verpflichtet weiß. Anlässlich des Mediensonntags am 14. September 2014 appelliert die GKP daher an alle Journalisten, sich nicht zum Spielball einer (Kriegs-)Partei zu machen, sondern sorgfältig die Wirkung der eigenen Artikel und Beiträge abzuwägen. „Die komplexen politischen, religiösen und gesellschaftlichen Zusammenhänge der aktuellen Konflikte machen eine gute Hintergrundberichterstattung besonders notwendig“, erklärt die GKP-Vorsitzende Michaela Pilters. Weiterlesen »

AddThis

|||||
Inhalt abgleichen