Kardinal Marx gratuliert Joachim Frank zum GKP-Vorsitz

Bergisch Gladbach - Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat Joachim Frank zu seiner Wahl zum Vorsitzenden der Gesellschaft Katholischer Publizisten Deutschlands (GKP) beglückwünscht: „Zu dieser Wahl und der neuen Aufgabe gratuliere ich Ihnen herzlich und wünsche dem neuen Vorstand, der ja ebenfalls gewählt wurde, viel Erfolg und vor allem Gottes Segen.“ Mit Joachim Frank an der Spitze werde sich die GKP „sicherlich in die vielfältigen Mediendiskurse – seien sie innerkirchlich oder säkular – mit einbringen“, heißt es in dem Gratulationsschreiben, das am 31. März in der GKP-Geschäftsstelle in Bergisch-Gladbach eingegangen ist. Kardinal Marx sei dankbar für die guten Kontakte, die der Verband in das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz unterhalte. Die positive Zusammenarbeit zeige sich unter anderem in der gemeinsamen Verantwortung und Verleihung des Katholischen Medienpreises. Weiterlesen »

GKP schlägt Überarbeitung des Pressekodex vor

Bergisch Gladbach, 27.03.2015 - Die Gesellschaft Katholischer Publizisten Deutschlands (GKP) schlägt angesichts der Medienberichterstattung über den Absturz des Germanwings-Flugs 4U 9525 eine Überarbeitung des Pressekodex vor. „Die Grundsätze und Richtlinien des Pressekodex haben sich bewährt, müssen aber den Bedingungen des Internet-Zeitalters angepasst werden“, sagte der Vorsitzende der GKP, Joachim Frank. Über Kanäle wie Youtube und Twitter oder die sozialen Netzwerke seien eine bisher ungekannte Fülle von Informationen und persönlichen Daten überall in Echtzeit verfügbar. „Das stellt uns Journalisten vor neue Herausforderungen“,  sagte Frank und verwies auf den gestiegenen Zeitdruck und die unübersichtliche Quellenlage. „Der Umgang mit (ungeprüften) Texten, Tönen und Bildern aus dem Internet muss neu bedacht werden.“ Weiterlesen »

"Konstruktiv in den Medien zu Wort melden"

Bergisch Gladbach/Mainz - Die Gesellschaft Katholischer Publizisten Deutschlands (GKP) hat einen neuen Vorsitzenden. Bei ihrer Mitgliederversammlung am 21. März 2015 in Mainz wurde Joachim Frank, Chefkorrespondent der DuMont-Mediengruppe (Kölner Stadt-Anzeiger, Berliner Zeitung, Mitteldeutsche Zeitung) sowie Autor der Frankfurter Rundschau als Nachfolger von Michaela Pilters gewählt, die sich nach zwölf Jahren Amtszeit nicht mehr als Vorsitzende hatte aufstellen lassen. (nst) Weiterlesen »

Eckpunkte: Judas im Fenster

Pater Christof Wolf, Geistlicher Beirat der GKP, denkt über den Verrat des Judas nach.

Wie lebendig man mit Glasmalerei ganze Geschichten erzählen kann, hat vor allem Marc Chagall immer wieder gezeigt, besonders eindrücklich mit den neun Fenstern der St. Stephanskirche in Mainz, wo er hauptsächlich alttestamentliche Motive der Heilsgeschichte dargestellt hat. Einer der spannendsten neutestamentlichen Figuren neben Jesus, nämlich Judas, hat sich der Filmemacher Steven K. L. Olsen zugewandt. In seinem kurzen Animationsfilm „Judas`Pane“, der am Weltjugendtag 2008 in Sydney den Publikumspreis des „The Iñigo Film Festivals (TIFF) gewann, erzählt Olsen die Judas-Geschichte anhand eines Kirchenfensters, wo vor allem die letzten Stationen seines Lebens aufscheinen: Die Szene mit den dreißig Silberlingen. Weiterlesen »

Wie beim Kongress von "Kirche in Not" Journalisten eingeschüchtert wurden

In der Rubrik "Zu meinem Ärger" der GKP-Informationen kritisiert Christian Wölfel die Intoleranz der Diskutanten auf einem Podium des Kongresses von "Kirche in Not" in Würzburg:

Worüber haben Sie sich zuletzt in den Medien so richtig geärgert?

Geärgert habe ich mich über die Veranstaltung zum Thema Meinungsdiktatur auf dem Kongress von „Kirche in Not“ in Würzburg im doppelten Sinn. Weiterlesen »

Abenteuer Journalismus: Thomas Jablowsky über eine verschwiegene Entdeckung

Thomas Jablowsky (49) ist Diplom-Theologe, hat für die Diözese Passau von 1991 bis 2004 Medienarbeit gemacht, wechselte dann in die Pastoral, kehrte nach drei Jahren als Redakteur der Zeitschrift „Gemeinde creativ“ zurück in den Journalismus. Seit Oktober 2014 bereitet er sich intensiver auf den Ständigen Diakonat vor. Er ist verheiratet und Vater zweier Kinder, er lebt mit der Familie im Landkreis Rosenheim.

Ich hatte eigentlich nie erwartet, als Journalist irgendwie „investigativ” zu wirken. Und mein „Abenteuer Journalismus” ist eigentlich auch weit entfernt davon. Aber einmal bin ich doch auf eine interessante Hintergrundgeschichte gestoßen - und die Veröffentlichung zumindest in der Lokalzeitung wurde verhindert. Weiterlesen »

„Personen des Wandels“ zu Gast beim Regionaltreffen

Junge Mayas aus Guatemala erzählen, wie das von einer GKP-Journalistin gegründete Stipendienwerk ihr Leben verändert hat.

Auf ihrer vierwöchigen Deutschlandreise machten sie auch einen Informationsbesuch bei der GKP im Rheinland: (auf dem Sofa v.l.n.r. Ana Aracely Carillo Chacaj, Aníbal Gracía Calachij, Erwin Amilton Calel Coló, María José Xiloj Chicoj und Christian Stich aus Guatemala.

Ein interkultureller Begegnungsabend besonderer Art war das Treffen der Region Rheinland, das bei der ehemaligen GKP-Vorsitzenden Dr. Eva-Maria Streier in Bonn stattfand. Vier junge Stipendiaten des Proyecto Ija´tz (Projekt Samenkorn) aus Guatemala und ihr Projektleiter Christian Stich machten hier auf ihrer vierwöchigen Deutschlandreise Station und informierten über die politische und wirtschaftliche Situation ihres Landes und über die Bedeutung des Projekts für die Maya-Bevölkerung. Weiterlesen »

AddThis

|||||
Inhalt abgleichen