GKP trauert um Gründungsmitglied Gunthar Lehner

Bensberg - Der langjährige Hörfunkdirektor des Bayerischen Rundfunks, Gunthar Lehner, ist am 4. November 2014 im Alter von 95 Jahren verstorben. Der am 28. November 1918 in Nördlingen geborene Journalist studierte in München und Regensburg Philosophie, Geschichte, Germanistik und Zeitungswissenschaft. Seine berufliche Laufbahn begann er als Redakteur und später Chefredakteur des nach dem Zweiten Weltkrieg gegründeten Christlichen Nachrichten-Dienstes CND, einem Vorläufer der Katholischen Nachrichten-Agentur. Danach leitete Lehner zwei Jahre lang das politische Ressort der Wochenzeitung „Michael“ in Düsseldorf. 1952 kam er als Redakteur in der Hauptabteilung Kultur und Erziehung zum Bayerischen Rundfunk, war Leiter des Kirchenfunks und ab 1959 Leiter der Hauptabteilung Kultur und Erziehung. 1972 übernahm er das Amt des Hörfunkdirektors, das er bis zu seinem Ruhestand 1982 innehatte.  

Gunthar Lehner war seit der Gründung der Gesellschaft Katholischer Publizisten Deutschlands Mitglied unseres Verbandes. Zehn Jahre gehörte er der Jury des Katholischen Journalistenpreises an. Für seine Verdienste um die GKP haben wir ihm die Franz-von-Sales-Tafel verliehen. Bis zuletzt nahm Lehner stets Anteil an der GKP und verfolgte die Aktivitäten mit Wohlwollen und Interesse. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Michaela Pilters

 

Der Trauergottesdienst findet am Dienstag, 11. November 2014 um 08.30 Uhr in St. Ignatius, Guardinistr. 83, 81375 München statt.

 

Druckversion

AddThis

|||||