Journalistenreise 2006 nach Bratislava (Slowakei)

Datum : 
01.10.2006 - 04.10.2006

Besuch in der slowakischen Hauptstadt

Die slowakische Hauptstadt Bratislava war vom 1. bis 4. Oktober 2006 Ziel der Journalistenreise 2006 des Instituts zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp), an der auch mehrere GKP-Mitglieder teilnahmen. Das ifp veranstaltet bereits seit 1993 regelmäßig 10-tägige Journalistenreisen nach Polen und die Nachbarländer. In diesem Jahr wurde die Reihe nun mit einem neuen Konzept fortgesetzt: Die Reisen führen künftig drei bis vier Tage in eine der Hauptstädte Mittel- und Osteuropas. Der dänische Schriftsteller Hans Christian Andersen meinte einmal über Bratislava: „Ihr wollt, dass ich euch irgendein Märchen erzähle. Wozu? Eure Stadt selbst ist ein solches Märchen.“ Die Teilnehmer der Journalistenreise 2006 besichtigten dennoch nicht nur die Stadt, sondern trafen in Bratislava unter anderem mit dem früheren Justizminister der Regierung Dzur - inda sowie mit dem neuen und alten Pressesprecher der Slowakischen Bischofskonferenz zusammen, informierten sich in der Deutschen Botschaft über die aktuelle politische Lage des neuen EU-Mitgliedstaates und die Aufarbeitung der Vergangenheit in der slowakischen „Gauck“-Behörde. Außerdem sprachen sie mit einem jungen Erfolgsschriftsteller und besuchten den TV-Sender TA3 und das Slowakische Nationaltheater. Die Journalistenreise unter Leitung von GKP-Vorstandsmitglied Bernhard Rude war eine Kooperation mit der PfalzAkademie Lambrecht und der GKP.

Bernhard Rude

Druckversion

AddThis

|||||