Buchtipp: Deutscher Presserat: Jahrbuch 2012

Ombudsleute packen medienethische Konflikte an: Sie nehmen einerseits die Interessen von Lesern wahr und trauen sich, wenn nötig, die eigene Redaktion wegen einer Berichterstattung zu kritisieren. Andererseits erläutern sie publizistische Entscheidungen der Redaktion und schaffen bei den Lesern Verständnis. Als Moderatoren zwischen Publikum und Redaktion ergänzen sie deshalb sinnvoll die Arbeit des Deutschen Presserates, dessen Jahrbuch 2012 sich den Ombudsleuten widmet. Im neuen Jahrbuch der Selbstkontrolleinrichtung der deutschen Presse wird ebenfalls wieder eine repräsentative Auswahl von wichtigen Entscheidungen aus dem Jahr 2011 dokumentiert. (rub)

Deutscher Presserat (Hrsg.): Jahrbuch 2012. Mit der Spruchpraxis des Jahres 2011. Schwerpunkt: Ombudsleute in den Medien. UVK Verlag. ISBN 978-3-86764-378-8 Euro 29,00

 

Weitere Buchtipps aus de​n GKP-Informationen

Druckversion

AddThis

|||||