Buchtipp: Der entfesselte Skandal

Buchtipp Der entfesselte SkandalIm digitalen Zeitalter hat der Skandal nach Ansicht der beiden Tübinger Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen und Hanne Detel eine neue Evolutions- und Eskalationsstufe erreicht. Mal ist er grausames Spektakel, mal dringend benötigte Aufklärung. Jeder kann ihn auslösen, jeden kann er treffen. Handy-Videos beenden Karrieren, Twitter-Botschaften sorgen für Empörung, SMS-Nachrichten werden zu Beweisen. Dokumente der Blamage und der Demontage besitzen heute eine neue Leichtigkeit und Beweglichkeit. Pörksen und Detel schreiben in ihrem aktuellen Buch über das Ende der Kontrolle im digitalen Zeitalter, in dem offensichtlich ein neuer kategorischer Imperativ gilt: „Handele stets so, dass Dir die öffentlichen Effekte Deines Handelns langfristig vertretbar erscheinen. Aber rechne damit, dass dies nichts nützt.“ (rub)

Bernhard Pörksen / Hanne Detel: Der entfesselte Skandal. Das Ende der Kontrolle im digitalen Zeitalter. Herbert von Halem Verlagesgesellschaft. ISBN 978-3-86962-058-9 Euro 19,80

 

Weitere Buchtipps aus de​n GKP-Informationen

Druckversion

AddThis

|||||