Buchtipp: Das verkannte Ressort

Der Lokalteil ist nach wie vor der am meisten gelesene Teil der Zeitungen und der Printjournalismus behauptet vor allem hier seine dominierende Stellung als öffentlicher Informationslieferant. Dennoch ist das Lokalressort oft schlechter ausgestattet als andere Ressorts. Der neue Sammelband behandelt die Strukturen, Entwicklungen und aktuellen Probleme des Lokaljournalismus, teilweise am Beispiel von Nordrhein-Westfalen. Autoren aus Wissenschaft und Praxis nähern sich aus unterschiedlichen Richtungen den Problemen des Lokaljournalismus. Thematisiert werden beispielsweise die schwierige Aus- und Weiterbildungssituation von festen und freien Lokaljournalisten sowie die Strategien gegen Leserschwund und sinkende Qualität. Das dritte Kapitel ist mit Themen wie Presserecht im Lokalen, der investigativen Recherche im Lokalen und Entwicklungschancen verschiedener Sparten des Lokaljournalismus der journalistischen Praxis gewidmet. (rub)

Horst Pöttker / Anke Vehmeier (Hrsg.): Das verkannte Ressort. Probleme und Perspektiven des Lokaljournalismus. Springer VS Verlag. ISBN 978-3-658-01138-3. Euro 39,99

Weitere Buchtipps aus den GKP-Informationen

Druckversion

AddThis

|||||