Region Südwest

Regionalbeauftragter:




Dieter Klink


Ankündigungen von Veranstaltungen sowie Berichte aus der Region Südwest finden Sie hier:


GKP Südwest trifft Ministerin Eisenmann

Die GKP Südwest trifft sich mit Susanne Eisenmann, der neuen Kultusministerin  von Baden-Württemberg. Frau Eisenmann war jahrelang Schulbürgermeisterin in Stuttgart. Derzeit besucht sie als Ministerin die Schulbezirke in Baden-Württemberg. Damit möchte sie die „emotionalisierten Diskussionen“ der Vergangenheit hinter sich lassen und wieder Ruhe und Verlässlichkeit in die Schulpolitik bringen. Die jüngste Bildungsstudie, in der Baden-Württemberg ins hintere Mittelfeld abrutscht, beschäftigt Eisenmann ebenfalls. Neben all  den Schul- und Bildungsfragen fallen in das Ministerium auch die Zuständigkeiten für „Religionsangelegenheiten und Staatskirchenrecht“.    



Voller Respekt betraten sie das Schiff

GKP Südwest im Gespräch mit Militärdekan Michael Gmelch. Er hat mit der Marine Flüchtlingen im Mittelmeer geholfen – für ihn ist das Aufgabe von Christen

Dass er eines Tages Vorträge über seinen Rettungseinsatz bei der Deutschen Marine halten würde, hat Michael Gmelch vor zwei Jahren noch nicht gedacht. Doch dann kam der Auftrag an den katholischen Militärseelsorger, das Schiff der Bundeswehr im Mittelmeer zu begleiten, um in Seenot geratene Flüchtlinge aus dem Wasser zu fischen.  Darüber erzählte Gmelch im Gespräch mit der GKP, Region Südwest, zusammen mit dem Ökumenischen Presseclub Baden-Württemberg und der Deutschen Atlantischen Gesellschaft. Anfang Juni 2016 lud die GKP Südwest zum Pressegespräch nach Karlsruhe.



GKP-Region Südwest: Pressegespräch mit Militärdekan Michael Gmelch

Die GKP Region Südwest trifft sich zur nächsten Regionalveranstaltung Anfang Juni in Karlsruhe.

Anlass ist ein Pressegespräch mit Militärdekan Dr. Dr. Michael Gmelch, der  am Einsatz der Deutschen Marine „Humanitäre Hilfe zur Rettung von in Seenot geratenen Flüchtlingen im Mittelmeer“  teilgenommen hat. Über seine Erfahrungen hat Gmelch zunächst in Zeitschriften wie „Stimmen der Zeit“ und „Christ in der Gegenwart“ veröffentlicht und dann ein Buch geschrieben: „Refugees welcome – eine Herausforderung für Christen“, veröffentlicht im Echter-Verlag. Auf einem Rettungsschiff und auf Lampedusa ist Gmelch den verzweifelten Menschen begegnet, die vor Krieg und Terror geflohen waren.



GKP Südwest bei Nils Schmid

Der SPD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Baden-Württemberg, Nils Schmid, empfing elf GKP-ler der Region Südwest, zusammen mit dem Ökumenischen Presseclub, zum Hintergrundgespräch am 16. Dezember 2015  in Stuttgart. Schmid war der zweite Spitzenpolitiker der Landespolitik in der GKP-Runde, nachdem wir im Sommer bereits CDU-Bewerber Guido Wolf kennengelernt haben.



SPD-Spitzenkandidat Nils Schmid bei GKP-Südwest

Die GKP-Region Südwest setzt ihre Gesprächsreihe mit Spitzenkandidaten zur Landespolitik in Baden-Württemberg fort. Nachdem die Regionalgruppe der GKP  im Sommer den CDU-Spitzenkandidaten Guido Wolf im Gespräch erlebt hat, steht nun Mitte Dezember der nächste Termin im Vorfeld der baden-württembergischen Landtagswahl an: Der derzeitige Wirtschafts- und Finanzminister des Landes, Nils Schmid, ist SPD-Spitzenkandidat für die Wahl im März 2016. Haushalt, Finanzen und Wirtschaft: Was hat Schmid in den vergangenen fünf Jahren als zuständiger Landesminister angepackt und was nicht?



Guido Wolf im Gespräch mit der GKP Südwest

Der CDU-Spitzenkandidat Guido Wolf will den bevorstehenden Landtagswahlkampf themenorientiert angehen und auf persönliche Angriffe auf den Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne) verzichten.

„Ich werde ihn nicht diffamieren, sondern die Glaubwürdigkeitsprobleme thematisieren“, sagte Wolf im Gespräch mit 13 Kollegen der GKP Südwest am 1. Juli 2015 in Stuttgart.



GKP-Südwest trifft CDU-Spitzenkandidaten

Die Landtagswahl in Baden-Württemberg am 13. März 2016 wirft ihre Schatten voraus. Die GKP Südwest will in den nächsten Monaten mit einigen Spitzenkandidaten der im Landtag vertretenen Parteien Gespräche führen. Der erste ist der CDU-Spitzenkandidat und frühere Landtagspräsident Guido Wolf.
Die GKP trifft sich mit Wolf zum Gespräch am Mittwoch, 1. Juli 2015, von 11 bis 12.30 Uhr, im Königin-Olga-Bau, Raum 239 b (Eingang über Bolzstraße 2 oder Stauffenbergstraße 1), 70173 Stuttgart (direkt neben der katholischen St. Eberhardskirche am Schlossplatz).



Einfach Christ sein

Ein gelassener Erzbischof diskutiert in Karlsruhe mit der GKP Südwest

14 Journalisten aus Baden-Württemberg kamen am 11. Mai nach Karlsruhe  zu einem GKP-Termin. Die GKP, Region Südwest, und der Ökumenische Presseclub Baden-Württemberg (ÖPC) hatten zu einer Veranstaltung mit Erzbischof Stephan Burger eingeladen. Die Journalisten aus Karlsruhe, Freiburg, Stuttgart und Baden-Baden konnten sich in einem Gespräch ein Bild von den Themen machen, die den Erzbischof derzeit beschäftigen.



Hintergrundgespräch mit dem Freiburger Erzbischof

Die Veranstaltung am 11. Mai um 17.30 Uhr ist der Nachhol-Termin des bereits für Februar geplanten Hintergrundgesprächs mit dem neuen Freiburger Erzbischof. Stephan Burger ist seit Ende Juni 2014 Erzbischof. Wir können mit ihm ins Gespräch  kommen über seine Vorhaben, Ziele und ersten Schritte als Erzbischof.

(Foto: Erzbistum Freiburg)



Region Südwest besucht die Freilichtbühne Ötigheim

Die Volksschauspiele Ötigheim nahe Rastatt sind Deutschlands größte Freilichtbühne. Die von einem Pfarrer 1906 gegründeten Volksschauspiele  führen in diesen Sommer zum ersten Mal seit 15 Jahren wieder die Passion auf. „Das Leiden und Sterben unseres Herrn Jesus Christus“ wird laut Eigenwerbung als Schauspiel mit Hunderten von Mitwirkenden, großen Chören, Tanz und opulenter Ausstattung zu sehen sein.



GKP bei Landesbischof Cornelius-Bundschuh

Die GKP Region Südwest besuchte am 9. Juli 2014 den neuen badischen evangelischen Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh im Oberkirchenratsgebäude in Karlsruhe. Dabei konnten wir einen offenen Kirchenmann erleben, der auf unsere Fragen keine Antwort schuldig blieb. Es war die erste größere Begegnung mit kirchlichen Journalisten aus ganz Baden-Württemberg in seiner noch kurzen Amtszeit. Es war für die acht GKPler bei diesem „Antrittsgespräch“ spannend zu hören, wie er sein Amt versteht und welche Akzente er setzen will.  



„Vier Monate arbeiten, zwei davon bezahlt“

GKP Südwest bei der DGB-Beratungsstelle „Faire Mobiliät“
Stuttgart – „Faire Mobilität“ – das hört sich nach Umweltschutz und Verkehr
an. Doch bei dem gleichnamigen Projekt geht es um Geld und faire Löhne.



Roland Koch sieht seinen Wechsel in die Wirtschaft gelassen

Mannheim – Seit drei Jahren ist Roland Koch Vorstandsvorsitzender des Konzerns Bilfinger. Vor seiner Zeit hieß das börsennotierte Unternehmen noch Bilfinger Berger. Koch hat betrieben, dass der Name geändert wird. Jetzt gibt es nur noch Bilfinger. Koch hat aufgeräumt. Der Konzern tritt jetzt einheitlich auf. Dass mit der Neuaufstellung des Unternehmens in zwei Jahren weltweit 1 250 Stellen wegfallen, gehört dazu. Mal wieder ist Koch der Macher. Nur eben anders als bis 2010: weniger von der Öffentlichkeit beobachtet. Alles mit weniger Drama in der Außenwirkung.
GKP-Region Südwest bei Roland KochÜberraschend kam für die allermeisten im August 2010 Kochs Ankündigung,
nach elf Jahren im Amt des hessischen Ministerpräsidenten mit der Politik
aufzuhören und in die Wirtschaft zu wechseln. In Deutschland ist das immer
noch ein Einzelfall.



Der weite Weg zum Treffer

GKP Region Südwest zu Besuch im BASF-Agrarzentrum Limburgerhof

Am 18. Mai wurde es in Limburgerhof wieder mal voll. Die BASF lud zum alljährlichen Bauernmarkt: Es gab Pfälzer Spezialitäten zu essen, viel frisches Obst und Gemüse aus der Metropolregion Rhein-Neckar. An Fachständen informierte der Chemiekonzern über Pflanzenschutz, Bodenqualität, Ernährung und natürlich den BASF-Beitrag dazu. In Limburgerhof im Rhein-Pfalz-Kreis südlich von Ludwigshafen ist das Agrarzentrum der BASF angesiedelt. Hier entwickeln Wissenschaftler Produkte für eine – wie sie es nennen – nachhaltige Landwirtschaft. In breiten Kreisen der Bevölkerung sind die Produkte, mit denen der Konzern viel Geld verdient, umstritten. Doch mit Aktionen wie dem Bauernmarkt stellt sich BASF kritischen Fragen und versucht, der Sparte Pflanzenschutz Akzeptanz zu
verschaffen. Einer Gruppe der GKP der Region Südwest, im Verbund mit dem Ökumenischen Presseclub Baden-Württemberg, zeigten Mitarbeiter des Konzerns am 15. Mai, woran und wie sie forschen.



Lernprozesse eines Kirchenmanns

GKP-Region Südwest besucht Peter Birkhofer, der den Papstbesuch in Freiburg vorbereitet

Freiburg – Nachts um vier Uhr wacht er bisweilen auf. Eine E-Mail ist noch
nicht beantwortet. Da wartet noch jemand auf einen Anruf. Sonst noch was
vergessen? Peter Birkhofer hat derzeit sehr viel um die Ohren. Er bereitet
den Papstbesuch in Freiburg vor.


AddThis

|||||