Region Ruhrgebiet

Regionalbeauftragte:



Christian Frevel
Dr. Jürgen Holtkamp
Ulrich Lota


Ankündigungen von Veranstaltungen sowie Berichte aus der Region Ruhrgebiet finden Sie hier:


Projektpartner und Papst

Essen - Mit Fachleuten des Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat in Essen hat die GKP-Regionalgruppe Ruhrgebiet über Papst Franziskus, seine Arbeit in Argentinien, seine Rolle in der Zeit der Militärdiktatur und als Verantwortlicher für das Schlussdokument von Aparecida (2007) diskutiert.

Die Lieblingsfrage an Adveniat in den Tagen nach dem Konklave, so berichteten es Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lateinamerika-Hilfswerkes, sei gewesen: „Also Ihr bei Adveniat, Ihr kennt doch sicher jemanden, der den neuen Papst aus Argentinien persönlich kennt?“ Sie kennen, denn sie kennen Papst Franziskus, den früheren Erzbischof Jorge Bergoglio persönlich. Lange Jahre sei er Projektpartner von Adveniat gewesen, berichtete Stefanie Hoppe, die selbst in Buenos Aires geboren wurde, als Länderreferentin für Argentinien arbeitete und sich heute für die Bildungsarbeit beim Hilfswerk in Essen verantwortlich zeichnet. Zuerst als Provinzial der Jesuiten, dann als Rektor einer Hochschule, schließlich als Erzbischof in Buenos Aires: Jorge Bergoglio war den Mitarbeitenden von Adveniat bekannt als Partner, der selbst einen einfachen Lebensstil pflegte, der einem auch mal den Koffer schleppte und sich vor allem für jene Projekte einsetzte, die den Armen zugute kamen.


AddThis

|||||