Buchtipp: Die Idee des Mediums

Engagierte und erhellende, streitbare und überraschende Antworten zur Zukunft des Journalismus bietet ein neuer Sammelband mit Vorträgen, die im Umfeld der Tübinger Mediendozentur entstanden sind. Von ARD-Hauptstadtstudioleiter Ulrich Deppendorf über SZ-Rechercheur Hans Leyendecker, dem früheren FAZ-Herausgeber Frank Schirrmacher, Zeit-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo, Spiegelreporter Cordt Schnibben bis hin zu TV-Moderator Roger Willemsen berichten sie unter anderem über das Verhältnis von Journalismus und Politik, die Zukunft der Enthüllung, die Idee der Zeitung in der digitalen Welt und die Kunst, aus der Kritik an der Zeitung eine Zeitung zu machen. Lesenswerte Beiträge über die Macht der Medien in Deutschland sowie die Zukunft eines lebhaft totgesagten Berufes. (rub)

Bernhard Pörksen / Andreas Narr (Hrsg.): Die Idee des Mediums. Reden zur Zukunft des Journalismus. Reihe edition medienpraxis. Herbert von Halem Verlag. Euro 19,80

Weitere Buchtipps aus den GKP-Informationen

Druckversion

AddThis

|||||