Buchtipp: Recherche im Netz

Die Recherche ist tägliches Handwerk im Journalismus, keineswegs nur ein Instrument für große Storys oder nur etwas für große Nachrichtenmagazine. Doch was muss ein Journalist können, wenn er recherchiert – und besonders, wenn er im Internet recherchiert? Der erste Band der neuen Reihe „Journalismus-Atelier“ des Europa Verlags Zürich, die sich künftig mit Prinzipien für innovativen Journalismus befassen will, diskutiert diese Recherche-Anforderungen: Wie fundiert sind die Suchergebnisse von Google und anderen Suchmaschinen? Wie geht man als Journalist mit Leaking und Fakes um? Welche Recherchemöglichkeiten bieten die Sozialen Medien? In dem lesenswerten Sammelband, der auch auf Lernbares aus anderen Rechercheberufen und auf neue Möglichkeiten zur Recherche-Finanzierung über Crowdfunding hinweist, kommen bekannte Journalisten, Medienexperten und Journalismusforscher zu Wort. (rub)

Marlis Prinzing / Vinzenz Wyss (Hrsg.): Recherche im Netz. Reihe Journalismus-Atelier. Europa Verlag. Euro 22,00

Weitere Buchtipps aus den GKP-Informationen

Druckversion

AddThis

|||||