Buchtipp: Medien: Macht & Verantwortung

Ulrich Wickert Medien Macht VerantwortungZunehmender Wettbewerbsdruck, die Flut an Informationen und die Schnelligkeit, mit der sie sich verbreiten, haben nach Ansicht von Ulrich Wickert zu einer erschreckenden Banalisierung der Öffentlichkeit geführt. Voyeurismus, Skandalisierung, Emotionalisierung sind nur einige Stichworte. Der frühere Tagesthemen-Moderator reflektiert in seinem Essay über die Macht und die Verantwortung der Presse beispielsweise nach den Kölner Silvester-Ereignissen, dem Zugunglück in Bad Aibling oder im Umgang mit Politikern und Wirtschaftsbossen in Interviews. Statt Betroffenheitsjournalismus fordert er kritischen, aufklärerischen Journalismus gerade auch im Wissen um die Macht und die politische Wirkung von Bildern in der Berichterstattung. (rub)

Ulrich Wickert: Medien: Macht & Verantwortung. Hoffmann und Campe Verlag. Euro 16,00

Weitere Buchtipps aus den GKP-Informationen

Druckversion

AddThis

|||||