Buchtipp: Google & mehr: Online-Recherche

Hektor Haarkoetter Google und mehrBei der gezielten Online-Recherche geht es nicht darum, so viele Informationen wie möglich zu finden, sondern im Gegenteil exakte Treffer auf die Suchanfragen zu erhalten. Dabei helfen beim Googlen erweiterte Sucheinstellungen und Operatoren, mit denen sich die Suchmaschine sinnvoller einsetzen lässt. Und jenseits von Google gibt es eine große Zahl an Spezialsuchwerkzeugen im Internet, mit denen der User die Suche zielgenau verbessern kann. Hektor Haarkötter gibt in seinem kleinen, gut lesbaren Buch nicht nur dazu Tipps, sondern erläutert auch, wie sich ganze Datensätze im Internet recherchieren und weiterverarbeiten lassen, und zwar bis hin zu geheimen Daten, Passwortlisten und anderem sicherheitsrelevantem Material. Erklärt wird außerdem, wie man mit dem Anonymisierungswerkzeug TOR unerkannt im Netz recherchieren kann. (rub) Weiterlesen »

GKP-München trifft Peter Seewald

15.12.2016

Mit seinem kürzlich veröffentlichten Buch „Letzte Gespräche“ ist dem Journalisten Peter Seewald eine kirchengeschichtliche Sensation gelungen: Erstmals in der Geschichte des Christentums zieht ein Papst selbst Bilanz seiner Amtszeit. Offen resümiert Benedikt XVI. über seinen Rücktritt, über Vatileaks oder die Affäre um die Piusbruderschaft. Ratzinger findet auch – für manche eine Ungeheuerlichkeit – kritische Worte für die Kirche in Deutschland, die in seinen Augen in Gefahr ist, zu geistloser Bürokratie zu verkommen. Kein Wunder, dass es die "letzten Gespräche" bereits wenige Tage nach ihrem Erscheinen auf die Bestsellerlisten geschafft haben. Peter Seewald landet damit nach den millionenfach verkauften Werken „Salz der Erde“, „Gott und die Welt“ und „Licht der Welt“ ein weiteres Interviewbuch mit Ratzinger, das weltweit für Aussehen sorgt. Manche sehen im Journalisten Seewald den bedeutendsten Interpreten des deutschen Papstes. Über seine Rolle bei der Bewertung dieses besonderen Pontifikates will die GKP-Regionalgruppe München mit ihm sprechen. Weiterlesen »

GKP-Presseerklärung zur geplanten Einstellung der Zeitschrift "Filmdienst"

Die Gesellschaft Katholischer Publizisten (GKP) hat mit großem Bedauern Berichte über eine bevorstehende Einstellung der Zeitschrift „Filmdienst“ zur Kenntnis genommen. Als Vorstand appellieren wir an die Medienverantwortlichen der katholischen Kirche, ihre Entscheidung zu revidieren und den Fortbestand der Zeitschrift sicherzustellen. Das „Magazin für Kino und Filmkultur“ ist in seiner derzeitigen Form herausragend. Eine Fortführung allein im Internet wird der Bedeutung der Zeitschrift nicht gerecht und kann ihren Rang nicht adäquat sichern. Weiterlesen »

Roland Juchem: Das große Abenteuer steht uns Journalisten noch bevor

Roland Juchem (55) arbeitet seit 2004 in der Zentralredaktion der Verlagsgruppe Bistumspresse als stellvertretender Chefredakteur. Vorherige Stationen waren die KirchenZeitung für das Bistum Aachen (1995–2004) sowie Kirche + Leben, Münster (1988–1995). Dort und beim Institut für publizistischen Nachwuchs (Ifp) hat er auch volontiert. Der diplomierte Theologe und Pädagoge ist seit 27 Jahren verheiratet und Vater von vier erwachsenen Kindern.

Wie so mancher Kollege, der vor mir für diese Rubrik geschrieben hat, tue ich mich schwer, von Abenteuern in meinem Beruf zu sprechen. Ist der Journalismus, den ich erlebe, doch viel mehr ein Handwerk, das immer wieder eine Portion Kreativität verlangt (natürlich nicht bei den Fakten). Weiterlesen »

Eckpunkte: Allerheiligen - Allerseelen

Pater Christof Wolf, Geistlicher Beirat der GKP, über die Zeit und das Sterben:

Eines der faszinierendsten und zugleich schwierigsten Phänomene ist die Zeit. Manchmal kommen uns Minuten wie Stunden, dann wieder Stunden wie Augenblicke vor. Unsere diversen Kalender erinnern uns daran, dass es verschiedene Systeme gibt, Zeit zu messen, Zeit einzuteilen. Warum die Zeit kein umkehrbarer Prozess ist, beschäftigt bis heute als ungelöstes Rätsel die Naturwissenschaft. Interessanterweise nehmen wir Menschen unsere Gegenwart gar nicht als punktuelles Geschehen, als Moment oder Augenblick wahr, sondern eher als eine sehr kurze Zeitspanne von weniger als einer Minute Dauer. Auch viele Philosophen und Theologen haben sich darüber Gedanken gemacht. So schreibt Augustinus in seinen Confessiones: „Was ist also die Zeit? Wenn mich niemand darüber fragt, so weiß ich es; wenn ich es aber jemandem auf seine Frage erklären möchte, so weiß ich es nicht. Das jedoch kann ich zuversichtlich sagen: Ich weiß, dass es keine vergangene Zeit gäbe, wenn nichts vorüberginge, keine zukünftige, wenn nichts da wäre. Wie sind nun aber jene beiden Zeiten, die Vergangenheit und die Zukunft, da ja doch die Vergangenheit nicht mehr ist, und die Zukunft noch nicht ist?“ (Conf. 397-401. XI, 14) Weiterlesen »

Ein Haus für drei Religionen: das "House of one" in Berlin

GKP-Mitglieder schauen sich den künftigen Standort des House of One an.

Noch ist es seine eingezäunte Brache zwischen Hotels und Plattenbauten, Baustellen und einer der Verkehrstangenten durch die Mitte Berlins. Noch ist es nur ein Modell aus Holz, das Frithjof Timm vom Verein „Bet- und Lehrhaus Petriplatz Berlin“ im Gespräch auf den Tisch stellt. Dabei steht das Projekt „House of One“ seit Jahren als Vision im Raum, und nach Überzeugung der Initiatoren wird der Bau 2018 starten. Dafür, so Timm, gebe es „gut begründete Hoffnung“. Am 28. September nutzten acht Mitglieder der Berliner GKP-Regionalgruppe die Gelegenheit, ein wenig mehr zu dem Vorhaben zu erfahren.  Weiterlesen »

Abenteuer Journalismus: Gudrun Lux und Bischof Ramazzini

Ein Interview mit Bischof Ramazzini in Guatemala war Gudrun Lux' größtes journalistisches Abenteuer.

Gudrun Lux, Jahrgang 1980, arbeitet als Freie Journalistin und Autorin, Dozentin und Beraterin für Krisenkommunikation. 2004 bis 2006 war sie Stipendiatin des ifp, ab Oktober diesen Jahres gehört sie der ersten ifp-Führungsakademie an. Sie war kna-Redakteurin und Pressereferentin des Mannheimer Katholikentag 2012. Jetzt schreibt sie u.a. für katholisch.de und die Zeitschrift Leben & erziehen. Weiterlesen »

AddThis

|||||
Inhalt abgleichen