Buchtipp: Soziale Netzwerke für Nachrichtenjournalisten

Soziale Netzwerke wie Twitter, Facebook und Google+ bieten Journalisten die Chance, Material von Augenzeugen einzusehen, Trends und Hinweise zu erfassen und das Weltgeschehen auf eine nie dagewesene Art und Weise zu beobachten. dapd-Redakteur Daniel Bouhs trägt in seinem neuen Buch verschiedene Beispiele aus dem In- und Ausland zusammen, bei denen sogenannte Tweets oder andere Mitteilungen des Web 2.0 die Berichterstattung wesentlich beeinflusst haben. Bouhs beschreibt auch, wie die BBC, das ZDF, ARD-aktuell und die Koblenzer Rhein-Zeitung das Internet scannen, Einträge überprüfen und wie diese Informationen schließlich die klassische Berichterstattung dieser Redaktionen bereichern. Alle vier Redaktionen nutzen dabei die Sozialen Netzwerke nicht nur als journalistische Recherche-Instrumente, sondern spielen Rechercheergebnisse auch wieder an die Netzgemeinde zurück. Bouhs kleines Handbuch gibt Journalisten das nötige Handwerkszeug mit auf den Weg, damit sie sich sicher und souveräner in den Sozialen Netzwerken bewegen können. (rub) Weiterlesen »

Buchtipp: "Und dann werde ich das größte Zeitungshaus Europas bauen"

Tim von Arnim Und dann werde ich das Größte Zeitungshaus Europas bauen

Er gründete die Programmzeitschrift „Hör zu“, brachte 1948 das „Hamburger Abendblatt“ heraus und erfand 1952 die Boulevardzeitung „Bild“. Nach dem Zweiten Weltkrieg schuf Axel Springer innerhalb weniger Jahre ein einflussreiches Medienunternehmen. Der Wirtschaftshistoriker Tim von Arnim stellt nun in einer umfassenden Biographie erstmals den Unternehmer Axel Springer in den Mittelpunkt, der am 2. Mai 100 Jahre alt geworden wäre. Weiterlesen »

ifp sucht Bewerber für Studienbegleitende Journalistenausbildung

München - "Multimedial, praxisnah und intensiv – so ist die Studienbegleitende Journalistenausbildung des Instituts zur Förderung publizistischen Nachwuchses e.V.", heißt es in einer Pressemitteilung des ifp, mit der die katholische Journalistenschule auf das diesjährige Auswahlverfahren hinweist. Die dreijährige Ausbildung richte sich an katholische Studierende, die parallel zu ihrem Studium eine Journalistenausbildung machen möchten. "Ob Politik, Jura oder Theologie – das ifp steht Studierenden aller Fachrichtungen offen". Jedes Jahr werden 15 Stipendiaten aufgenommen. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai 2012. Das erste Seminar findet in der vorlesungsfreien Zeit im Frühjahr 2013 statt. Weiterlesen »

Entscheidung über Journalistischen Direktor des ifp vertagt

München/Bonn - Der Pressesprecher der Deutschen Bischofskonferenz, Matthias Kopp, gab heute eine Stellungnahme zum Beitrag des Informationsdienstes (ID) der Katholischen Nachrichtenagentur vom 25. April 2012 ab: "Entgegen einer Meldung der Katholischen Nachrichtenagentur vom 25. April 2012 ist die Entscheidung über den 'Journalistischen Direktor' beim ifp nicht auf Initiative des Ständigen Rates von der Tagesordnung am 23. April 2012 genommen worden, sondern auf Bitte des Aufsichtsrates des ifp. Der Aufsichtsrat des ifp hatte um diesen Schritt gebeten, da er zunächst noch eine strukturelle Frage klären möchte. Weitere Stellungnahmen zum ifp gibt die Deutsche Bischofskonferenz derzeit nicht ab." Weiterlesen »

Neuerscheinung: Medien- und Zivilgesellschaft

Das Netzwerk Medienethik dokumentiert mit dem neuen Band "Medien- und Zivilgesellschaft" die Ergebnisse der Netzwerk Medienethik-Tagung „Medien- und Zivilgesellschaft“, die im Februar 2011 an der Hochschule für Philosophie in München stattgefunden hat. Dieser Band ist zugleich der erste der neuen Schriftenreihe Kommunikations- und Medienethik. Mit dieser Reihe beabsichtigen die Reihen-Herausgeber, GKP-Mitglied Alexander Filipović, Christian Schicha und Ingrid Stapf, dem medienethischen Diskurs einen adäquaten Publikationsort zu geben. Das in vielen Disziplinen beheimatete und relevante medienethische Wissen soll damit der interessierten Öffentlichkeit und der Wissenschaft zur Verfügung gestellt werden. Weiterlesen »

Neue GKP-Vorstandschronik

Bensberg - Nach der GKP-Vorstandswahl in Berlin haben wir nun mit Unterstützung von Hans Deckers und Barbara Miebach auch die Chronik des Vorstands der GKP überarbeitet: Dort finden Sie nun vollständig die Namen aller Vorstandsmitglieder seit der Gründung der Gesellschaft Katholischer Publizisten Deutschlands im Jahr 1948. Weiterlesen »

BR-Moderator Alex Dorow wird Landtagsabgeordneter

GKP-Mitglied Alex Dorow, Nachrichtenmoderator des Bayerischen Rundfunks, ist zu Beginn der 99. Plenarsitzung als neues Mitglied des Bayerischen Landtags im Plenum begrüßt worden. Der 47-jährige rückt für den früheren Finanzminister Georg Fahrenschon (CSU) nach, der inzwischen Präsident des Deutschen Sparkassenverbandes ist und sein Mandat Anfang April niedergelegt hatte. (rub) Weiterlesen »

AddThis

|||||
Inhalt abgleichen